Fahrrad entsorgen: 4 Optionen (vermeide Bußgeld) đŸšČ

Wenn du dein Fahrrad falsch entsorgst, drohen Bußgelder. Zum GlĂŒck gibt’s bequeme Alternativen.

Lies hier, welche.

 

Kurz: Wo kann man alte FahrrÀder richtig entsorgen?

  • FahrrĂ€der sind SperrmĂŒll.
  • Du kannst sie im SperrmĂŒll, auf dem Wertstoffhof oder dem Schrottplatz entsorgen.
  • Oder du fragst in FahrradlĂ€den oder WerkstĂ€tten nach, ob du dein Velo abgeben kannst.
  • Besser: verkaufen, spenden oder reparieren.

 

Wegschmeißen: Du hast vier Optionen

Selbst in einem kaputten Velo stecken wertvolle Rohstoffe, hauptsĂ€chlich Metall und Kunststoff. Über vier Wege sorgst du dafĂŒr, dass sie optimal wiederverwertet werden.

 

Beim Handel abgeben

Am besten ist es natĂŒrlich, wenn dein fahrbarer Untersatz weiterverwendet wird.

Frag deshalb bei FachgeschÀften in deiner NÀhe nach, ob sie dir dein Zweirad abnehmen. Vielleicht sogar gegen ein wenig Geld!

Wenn du im Handel ein neues Modell kaufst, nehmen dir manche LĂ€den in deiner NĂ€he dein altes gleich ab.

Und die Werkstatt um die Ecke freut sich auch oft ĂŒber die alten Bikes. Entweder, um sie zu reparieren und weiterzuverkaufen. Oder, um wenigstens ein paar Ersatzteile zu gewinnen.

 

Kann man ein Fahrrad auf den SperrmĂŒll stellen?

Ja, in der Regel gehören die Drahtesel zum SperrmĂŒll. In dem Fall kannst du sie einfach von deiner Gemeinde kostenlos abholen lassen. Der SperrmĂŒll kommt entweder regelmĂ€ĂŸig oder auf Anfrage.

Allerdings ist das von Ort zu Ort verschieden. Frag im Zweifel also lieber nach!

 

Zum Wertstoffhof bringen

Du kannst dein Altfahrrad auf dem Recyclinghof wegschmeißen. Das ist in den allermeisten StĂ€dten, wie Berlin oder MĂŒnchen, gratis.

 

Auf den Schrottplatz fahren

Wenn bisher keine passende Option dabei war, versuch dein GlĂŒck auf dem Schrottplatz. FĂŒr das enthaltene Altmetall erhĂ€ltst du unter UmstĂ€nden eine kleine Anzahlung.

Sei bei mobilen SchrotthĂ€ndler*innen aber bitte vorsichtig: Unseriöse Anbieter*innen kĂŒmmern sich nicht um eine umweltfreundliche Entsorgung, sobald sie die Wertstoffe ausgebaut haben.

 

Mit welchen Kosten kannst du beim Recycling rechnen?

Wenn du eine oder nur wenige Fahrradleichen verschrotten lĂ€sst, ist das fĂŒr dich in den meisten FĂ€llen umsonst. Oft bekommst du sogar ein wenig Geld zurĂŒck – sei es der Schrottpreis oder der Preis fĂŒr ein intaktes Rad. Es handelt sich aber nur um wenige Euro.

Dagegen droht dir ein Bußgeld, wenn du den Fahrradschrott in der Gegend herumstehen lĂ€sst. Das hat dein Ort nĂ€mlich gar nicht gern. Steht ein Drahtesel lĂ€nger rum, wird er erst markiert und bald entfernt. Kann es dir zugeordnet werden, musst du zahlen.

 

Kaputtes Fahrrad, das wochenlang herumsteht, statt entsorgt zu werden
Wenn du deine Fahrradleiche herumstehen lĂ€sst, drohen Bußgelder

 

Darf die Hausverwaltung dein Velo entfernen?

Ja – aber nicht immer. Wenn es ewig im Keller steht und du es auch nach langfristiger Aufforderung stehenlĂ€sst, ist die Hausverwaltung im Recht. Jedoch gibt es dabei einige Details zu beachten. Vielleicht kannst du sogar Schadensersatz fordern!

 

Wohin kommen einzelne Fahrradteile?

Das kommt darauf an.

WĂ€hrend der Reifen (oder Mantel) leider noch in den RestmĂŒll gehört, gibt es fĂŒr den Fahrradschlauch alternative Wege des Recyclings.

Teile aus Carbon (besonders hochwertige Riemen, Lenkstangen, Sitze) gehören zum SondermĂŒll.

Zum Altmetall zÀhlen dagegen die Komponenten aus Metall, etwa Kette oder Schutzblech.

Ein Bordcomputer kommt zum Elektroschrott – den gibst du zum Beispiel in ElektroniklĂ€den kostenlos ab. Dasselbe gilt fĂŒr den Akku.

Fahrradschloss und Sattel gehören in der Regel in den RestmĂŒll, genauso wie der Helm.

 

Wohin sonst mit den alten Bikes?

Klar: Wenn es noch funktioniert, ist ein Verkauf besser als der Abfall. Über die Ebay Kleinanzeigen findest du bestimmt Abnehmer*innen.

Brauchst du das Geld nicht, gibt es auch Möglichkeiten zur Spende. Manche Organisationen bereiten alte Velos auf und stellen sie bedĂŒrftigen Menschen zur VerfĂŒgung. Oder du wendest dich direkt an bekannte Institutionen wie Schulen oder Hilfswerke. Manchmal tut’s auch ein einfacher Aushang: „Schrottfahrrad zu verschenken“.

Auch die Reparatur könnte gelingen, wenn du weißt, wie.

Du hÀngst sehr an deinem jahrelangen Begleiter? Dann könnte Upcycling eine Lösung sein: Erschaffe neue Dinge oder Kunst aus dem alten Zweirad. Im Wort Upcycling steckt nicht umsonst das Wort Cycling.