Rauchmelder entsorgen: Fehlalarm oder doch defekt? ūüĒä

Auch Rauchmelder m√ľssen irgendwann entsorgt werden, da sie eine begrenzte Lebensdauer haben. Sie sind wichtige Sicherheitsvorrichtungen in jedem Zuhause und daf√ľr verantwortlich, uns im Falle eines Feuers rechtzeitig zu warnen.¬†

 

Wie entsorge ich Rauchmelder?

  • Die Entsorgung des Rauchmelders auf dem Wertstoffhof ist kostenfrei
  • Eine R√ľcknahme des Handels oder der Herstellerfirma ist m√∂glich
  • Rauchmelder mit Fehlalarm m√ľssen nicht zwingend defekt sein
  • Nach sp√§testens 10 Jahren musst du die Melder tauschen, um verl√§sslich zu bleiben

 

In welchen M√ľll kommt der alte Feuermelder?¬†

Rauchmelder sind daf√ľr verantwortlich, dass bei einem Brand fr√ľhzeitig Alarm ausgel√∂st wird, um Menschen und Tiere in Sicherheit bringen zu k√∂nnen. Doch wohin mit dem ausgenutzten Schutzengel?¬†

 

Wertstoffhof f√ľr den Rauchdetektor

Lass die graue Tonne zu, der Restm√ľll ist Tabu! Rauchmelder d√ľrfen laut dem Elektrogesetz nicht mehr im Hausm√ľll entsorgt werden. Kleiner Elektroschrott, wie deinen Rauchmelder, kannst du ideal kostenfrei auf dem Wertstoffhof oder beim Wertstoffmobil loswerden. Die Mitarbeiter*innen werden dir zeigen, in welchen Container du diesen werfen darfst.¬†

Die Melder enthalten sowohl wertvolle Rohstoffe, als auch einige umweltsch√§dliche Bestandteile, die fachgerecht entsorgt oder recycelt werden m√ľssen. Das gilt sowohl f√ľr Rauchmelder mit austauschbarer Batterie, als auch f√ľr Einweg-Melder mit fester Langzeitbatterie.

 

 

Immer zuerst Batterien raus

Wird der Feuermelder mit Lithiumbatterien betrieben, sollten diese vor der Entsorgung immer zuerst entnommen werden. Sie sollten separat entsorgt werden. Entweder in einer Sammelbox, die es in fast jedem Supermarkt gibt. Oder du dr√ľckst sie direkt den Mitarbeiter*innen vom Recyclinghof in die Hand!

 

 

R√ľcknahme von Rauchwarnmeldern im Handel

Auch der Handel¬† ist nach den Bestimmungen des Elektrogesetzes dazu verpflichtet, kleine kaputte oder alte Elektroger√§te kostenfrei zur√ľckzunehmen. Auch ohne den Erwerb eines neuen Ger√§ts. Voraussetzung ist eine Verkaufsfl√§che von mindestens 400 Quadratmetern des Fachgesch√§ftes. Auch Onlinegesch√§fte m√ľssen die Rauchmelder zur√ľcknehmen.

Dies gilt allerdings nur f√ľr Ger√§te bis maximal 25 Zentimetern. Rauchmelder fallen aber definitiv in diese Kategorie.

 

 

Dienstleister*innen f√ľr das Testen und Installieren

Auch Dienstleister*innen, die Melder testen oder installieren, können defekte Rauchmelder austauschen. In diesem Falle nehmen sie die kaputten Teile oft mit und du hast dann keine Arbeit mehr damit.

 

 

Radioaktive Ionisationsrauchmelder nicht selber wegwerfen

Ausgemusterte Ionisationsrauchmelder musst du immer an den Hersteller oder eine beh√∂rdliche Landessammelstelle geben, die sich um radioaktive Abf√§lle k√ľmmert. Diese Melder d√ľrfen nicht im eigenen Hausm√ľll entsorgt werden, um Gesundheitssch√§den f√ľr Mensch und Umwelt zu vermeiden!

 

 

Wann solltest du die Rauchmelder tauschen?

Zun√§chst einmal ist es f√ľr dich wichtig zu wissen, wann ein Rauchmelder entsorgt werden muss. Nach Ablauf dieses Zeitfensters musst du sie unbedingt austauschen.

 

 

Lebensdauer und Verfallsdatum des Feuerdetektors

In der Regel haben Rauchmelder eine Lebensdauer von etwa 10 Jahren. Nach dieser Zeit solltest du sie austauschen, da sie nicht mehr zuverlässig funktionieren können. Einige Rauchmelder haben auch ein Verfallsdatum, das auf der Verpackung angegeben ist. In diesem Fall musst du den Rauchmelder unbedingt vor diesem Datum ersetzen. Denn nur, wenn der Melder richtig läuft, kann er im Notfall Leben retten!

 

 

Piependen Rauchwarnmelder muss man nicht direkt entsorgen

Bei dir piept’s wohl! Gibt ein Rauchmelder Ger√§usche von sich, die nicht von einem echten Notfall kommen, kann es sein, dass er ausgetauscht werden muss. Das ist aber nicht immer der Fall. Ein Piepsen kann ein Anzeichen daf√ľr sein, dass die Batterien leer sind, und du sie wechseln musst.¬†

Aber auch der Sensor kann durch Staub oder Insekten verdreckt werden und eine Fehlfunktion verursachen. Es ist deshalb ratsam, den Rauchmelder regelmäßig zu testen, damit du sicherstellen kannst, dass er ordnungsgemäß funktioniert. Wenn der Rauchmelder nicht mehr funktioniert oder beschädigt ist, raten wir dir ebenfalls dringend zur Entsorgung.