Stroh oder Heu entsorgen: So geht’s ohne Brandgefahr

Du musst altes Heu oder Stroh entsorgen? Ob aus dem Kaninchen- oder Viehstall: Wir zeigen dir, wie’s geht und was du beachten musst – und wie du damit einen Feuerwehreinsatz verhinderst!


Wie kannst du Heu und Stroh richtig entsorgen? 

  • Sauberes Stroh wirfst du in den Kompost oder die Biotonne 
  • Bei Verunreinigung bringst du es in die RestmĂŒlltonne oder zum Wertstoffhof
  • Als DĂŒngemittel oder fĂŒr die Biogasanlage zur Energiegewinnung eignet es sich hervorragend
  • Aber ACHTUNG! Vermeide es, dein Haus abzufackeln
 

Altes Heu und Stroh kompostieren oder lieber in die Tonne? 

Willst du das goldene Gras entsorgen, gilt es zunĂ€chst zwei Dinge zu prĂŒfen: 

1) Ist es sauber oder verunreinigt? 

2) Möchtest du eine kleine oder große Menge entsorgen?

 

In welchen MĂŒll kommt’s – Kompost oder Biotonne? 

Handelt es sich um geringere Mengen, kannst du es auf den eigenen Kompost werfen. Auch die Biotonne ist eine gute Alternative, denn sauberes Stroh kannst du perfekt mit den GrĂŒnabfĂ€llen entsorgen. 

Du solltest es aber lediglich in gereinigter Form auf den Gartenabfall werfen! Tierkot und andere Verunreinigungen können sonst den Zersetzungsprozess behindern. 

 

Den Zunder verbrennen?

Einige Leute verbrennen das saubere Material auch, etwa auf dem Osterfeuer. Verzichte aber bitte darauf. Der Umwelt tust du damit nÀmlich keinen Gefallen! Das Feuer setzt Treibhausgase frei, die den Klimawandel anheizen.

 

Wo entsorge ich große Mengen? 

Besitzt du einen Hof, dann hast du dir diese Frage schon gestellt. Doch es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten!

 

Stroh zu verschenken 

Ist das Stroh sauber, kannst du darĂŒber nachdenken, ob es jemand anderem nutzt: Kennst du eine*n ViehzĂŒchter*in, der oder die damit die eigenen Stellen auslegen kann? Oder hast du Freund*innen, die Meerschweinchen zĂŒchten oder einen eigenen HĂŒhnerstall im Garten haben? 

Auch ein Tierheim oder ein Gnadenhof fĂŒr Tiere freut sich ĂŒber eine Spende. Schließlich muss Einstreu regelmĂ€ĂŸig ausgemistet und erneuert werden. Tiere, wie Meerschweinchen, neigen außerdem gerne dazu, ihre Unterlage zu fressen. 

In Zeiten mit schlechten Ernten strecken ViehzĂŒchter ihr Heu mit Stroh. Generell kann es als nĂ€hrstoffarmes Futtermittel zum Einsatz kommen. Befindest du dich in lĂ€ndlicher Gegend, kannst du ein Inserat bei Ebay unter der Rubrik „zu verschenken“ aufgeben. 

 

Fahrrad lehnt gegen eine Große Menge Stroh
Große Mengen Stroh können gespendet werden

Als DĂŒnger eignet es sich hervorragend

Mit Tierkot verunreinigtes Stroh landet in landwirtschaftlichen Betrieben zunĂ€chst auf dem Misthaufen, bevor es verteilt und untergepflĂŒgt wird. Es ist ein rein natĂŒrliches Produkt und enthĂ€lt hohe Mengen an Phosphat und Kali. Deshalb eignet es sich bestens als DĂŒngemittel auf den Feldern. Die alten Halme werden zersetzt und können durch die NĂ€hrstoffe den Boden anreichern. Das regt das Wachstum der Pflanzen im FrĂŒhjahr an. 

 

Bei der Energiegewinnung helfen

GrĂ¶ĂŸere Mengen können zur Energiegewinnung beitragen. Damit lassen sich zum Beispiel Heizanlagen befeuern, aber man kann aus den goldenen GrĂ€sern und Halmen auch wertvollen Biokraftstoff herstellen. Es ist sogar möglich, in speziellen Biogasanlagen Gas herzustellen. Eine umweltfreundliche Alternative! 

Allerdings solltest du dich zuerst erkundigen, wo sich in deiner NĂ€he eine solche Anlage befindet. Frage anschließend dort nach, bevor du dich mit einer Wagenladung auf den Weg machst. 

 

Welche Kosten kommen bei der Strohentsorgung auf dich zu? 

Wenn du zu beschĂ€ftigt bist oder ĂŒberfordert mit der Menge, gibt es auch noch die Alternative, ein EntrĂŒmpelungsunternehmen zu engagieren – einige haben auch Mist-Entsorgung in ihrem Programm. 

Der Nachteil an dieser Variante ist, dass es je nach Menge und Lagerart teuer werden kann. Bei den meisten anderen Möglichkeiten, die wir hier aufgefĂŒhrt haben, entstehen allerdings keine Entsorgungskosten.

 

Durch die extreme Trocknung besteht Brandgefahr

ÜberflĂŒssiger organischer Abfall ist nicht nur ein logistisches Problem, sondern auch ein hygienisches. Außerdem stellt er durch die extreme Trocknung ein erhebliches Brandrisiko dar, das du durch rechtzeitige Beseitigung minimierst.

Eine zeitnahe Entsorgung ist also wichtig, damit du deine Bude nicht abfackelst und keinen Großalarm bei der örtlichen Feuerwehr auslöst! 

 

Dreckige oder schimmelige Halme beseitigen 

Sind die Halme nicht mehr frisch, solltest du sie auf andere Weise entsorgen. Eine Benutzung von unreinen GrÀsern kann nÀmlich sonst gesundheitsschÀdlich sein.

 

Dein Kaninchen-Stroh loswerden 

Liegt eine zu große Verunreinigung vor, ist die beste und einfachste Möglichkeit fĂŒr kleinere Mengen die RestmĂŒlltonne. 

Besonders bei altem Heu und Co. solltest du gut auf eine Verunreinigung achten. Gerne nisten sich MĂ€use ein, die Kot hinterlassen. Dadurch können Milben, Schimmel oder andere Krankheitserreger in die trockenen GrĂ€ser gelangen. 

Auch die Einstreu deiner kleinen, vierbeinigen Freunde, wie Kaninchen, Hasen und Meerschweinchen, entsorgst du im RestmĂŒll.

 

Stroh von Bau und Deko

Eine fachgerechte Entsorgung in Kombination mit Baustoffen ist wichtig! Oft sind andere Materialien enthalten und es eignet sich damit nicht mehr als Futtermittel oder Einstreu.

Hast du altes DĂ€mm- oder Baumaterial, legst du es zum SperrmĂŒll oder lĂ€sst es auf dem Wertstoffhof seine letzte Ruhe finden. Dazu zĂ€hlen unter anderem Rigips-Decken, alle Lehmgemische sowie Putz.

Das Gleiche gilt fĂŒr Dekoartikel, in die noch andere Materialien eingearbeitet sind.

 

Was ist Stroh und wie unterscheidet es sich von Heu? 

Um eine korrekte Entsorgung vorzunehmen, musst du zunÀchst einmal wissen, was der Unterschied ist:

Stroh besteht entweder aus Getreidepflanzen, HĂŒlsenfrĂŒchtlern oder Ölpflanzen. Die Halme dieser Pflanzen werden getrocknet und gedroschen. 

Heu besteht im Gegensatz dazu aus gemĂ€hten KrĂ€utern und GrĂ€sern, die aber anschließend ebenfalls getrocknet werden. 

Im Sommer siehst du Stroh oft als Rundballen oder klassische, rechteckige Strohballen auf den Feldern. 

Es wird zur WĂ€rmedĂ€mmung, zur Herstellung von Dekorationsartikeln, DĂŒnger, Einstreu, oder Futtermittel eingesetzt. Die Möglichkeiten sind vielfĂ€ltig.